m1
m1DMS Bezirksliga IIm1
m1
m1m4m1
m1

Überragend - SG Neptun Lampertheim steigt in die Bezirksliga 1 auf

 

Beim diesjährigen Deutschen Mannschaftswettbewerb im Schwimmen (DMS) in Viernheim konnte die SG Neptun Lampertheim wieder mit einer Damen- und einer Herrenmannschaft in der Bezirksliga 2 starten.

Frei nach dem Motto „Elemente des Erfolges – NePtUN“, welches auf den Mannschafts-T-Shirts zu lesen war, waren alle Schwimmer voll motiviert, Bestzeiten zum Gesamtergebnis beizutragen. Durch regelmäßiges und engagiertes Training waren die Voraussetzungen optimal, um sämtliche Strecken gut zu besetzen, denn bei dem DMS werden alle olympischen Strecken (50m Freistil, 100 und 200m Schmetterling, Rücken, Brust, Freistil und Lagen, 400m Freistil und Lagen, sowie die 800 und 1500m Freistil) zweimal von jeder Mannschaft geschwommen, wobei jeder Einzelschwimmer nur maximal viermal starten darf. Die errungenen Zeiten werden in Punkte umgerechnet und aufaddiert. Diese Gesamtpunktzahl entscheidet über den Verbleib oder den Ab- oder Aufstieg in die jeweilige Liga.

In der jungen Damenmannschaft kämpften Anaïs Holz (1999), Tanja Mörstedt, Kira-Patricia Scholz (beide 2002), Annika Staatsmann, Rosa Bretschneider (beide 2003), Hannah und Maria Mörstedt, Tarja Weisensee und Leyla Durna (alle 2004) um möglichst viele Punkte.

Die Herrenmannschaft, bestehend aus jungen und routinierten Schwimmern, setzte sich aus Tim Uebach (2004), Hannes Weppelmann, Artjom Karich (beide 2003), Maximilian Röhrborn (2002), Niclas Antes (2000), Benjamin Medert (1997), Maximilian Repity (1996), David Korek (1994), Michael Thürauf (1987) und Miroslav Hunek (1956) zusammen. Für beide Mannschaften galt die Devise, möglichst gute Zeiten zu schwimmen um damit viele Punkte zu sammeln. Leider mussten einige Schwimmer erkältungsgeschwächt an den Start gehen, was dazu führte, dass die selbstgesteckten Ziele nicht immer erreicht werden konnten.

Am Ende jedoch konnten die Damen 7904 Punkte aus 28 Starts erschwimmen und lagen damit 789 Punkte über dem Vorjahr. Damit erreichten sie den 2. Platz in der Liga hinter Viernheim. Die Herren konnten sich gegenüber dem Vorjahr von 5217 auf 6444 Punkte steigern und die Bezirksliga 2 gewinnen.

Nach Auswertung aller Hessischen DMS-Wettkämpfe schafften, zur Überraschung aller Schwimmer und Trainer, sogar beide Mannschaften den unerwarteten Aufstieg in die Bezirksliga 1. Damit sind die Erwartungen weit übertroffen worden und gleichzeitig wird der stetige Aufwärtstrend der SG Neptun Lampertheim bestätigt, zumal darüber hinaus jetzt schon einige Qualifikationszeiten für die Hessischen Meisterschaften erreicht werden konnten.