m1
m1Drei-Länder-Pokal 2017m1
m1
m1DLP201701m1
m1
m1DLP201702m1
m1

Drei-Länder-Pokal Schwimmen in Lampertheim

Die SG Neptun Lampertheim bestritt am letzten Januarwochenende den 39. Drei-Länder-Pokal im Hallenbad der Biedensandbäder. Beim diesjährigen Schwimmfest trafen sich ca. 230 Schwimmer aus Südhessen und der Pfalz. Mit einer elektronischen Zeitmessanlage konnte bei den rund 1070 Starts ein sehr schneller Start ins neue Jahr gewährleistet werden.

Von der SGNL starteten an den 2 Tagen 32 Schwimmer, die in der 1. Leistungsmannschaft und der 2. und 3. Nachwuchsmannschaft trainieren. Insgesamt konnte 10x Gold, 25x Silber und 12x Bronze, sowie viele persönliche Bestzeiten erschwommen werden.

Die jüngsten Jahrgänge, also 2008 und 2009, konnten jeweils über 50m Freistil, Brust und Rücken starten. Hier zeigte Philipp Uebach (2008) sein Wettkampfdebüt und verpasste nur knapp das Podest über Freistil und Rücken.

Über die 100m und 200m Strecken, sowie über die 400m Freistil verteilten sich die Schwimmer die Starts. Es starteten:
Niclas Antes (2000 – 100R 2., 100B 3., 200L u. 200F 4. Pl.);
Rosa Bretschneider (2003 – 100F 1. in 1:12,57, 200R 1. in 3:00,57, 400F 1. in 5:47,43, 200F 2., 200L 4., 200B 6. Pl.)
Leyla Durna (2004 – 200R, 400F 6. Pl.); Anaïs Holz (1999 – 100F, 100L, 100 u. 200B 2. Pl.), Maren Hutzler (2004 – 100L 6. Pl.), Artjom Karich (2003 – 100F 1. in 1:02,74, 100L 1. in 1:18,00, 100B u. 200L 2. Pl.), Benjamin Medert (1997 – 100L, 100B, 200 B 5., 100S 6. Pl.), Hannah Mörstedt (2004 – 100L 3. Pl.), Maria Mörstedt (2004 – 100R, 200R u. 200S 2., 200L u. 400F 5., 100F u. 200F 6. Pl.), Tanja Mörstedt (2002 – 200F 1. in 2:31,14, 100F u. 100L 2., 200S 3., 200L 4. Pl.), Maximilian Röhrborn (2002 – 200B u. 200F 2., 100L 3., 100F 4. Pl.), Annika Staatsmann (2003 – 100L 1. in 1:24,84, 200B 1. in 3:09,74, 100B u. 100F 2., 200L 3., 100S 4. Pl.), Simon Stöckinger (2003 – 100L, 200F 3., 100R 4., 100F u. 100B 5. Pl.), Michael Thürauf (1987 – 200L 4. Pl.), Tim Uebach (2004 – 100L 2., 200B 3., 100B, 200L 4., 100F 5., 200F 6. Pl.), Tarja Weisensee (2004 – 200R, 400F 4., 100F, 100S 5., 100R 6. Pl.), Hannes Weppelmann (2003 – 100 u. 200R, 400F 2., 100F 3. Pl.), Nicolas Zeitler (2001 – 100B 5., 200L 6. Pl.), Malvine Barchfeld (2002 – 100B 4., 100F 5. Pl.), Cedric Becker (2005 – 100L 4., 100B u. 200F 5., 100F 6. Pl.), Charlize Bololoi (2004), Emily Creter (2003 – 100L 2., 100F 3. Pl.), Alejna Durna (2007 – 200F 1. in 3:24,04, 100R 1. in 1:50,70, 100B, 200L, 400F 2., 100F 3. Pl.), Lukas Jesussek (2004 – 100B 5., 200B 6. Pl.), Bastian Messner (2001 – 100 B 3., 100F 5. Pl.), Anando Ofenloch (2004), Henrike Stöckinger (2006 – 100B, 200B, 200F 4. Pl.), Katharina Zanlonghi (2005), Jette Friedrich (2006 – 400F 4., 200F 5. Pl.), Philipp Scholz (2005) und Jayden Bololoi (2007 – 100F 4. Pl.) der ebenfalls sein Wettkampfdebüt hatte.

Die Staffeln bilden bei jedem Wettkampf immer einen Höhepunkt. So konnten fast alle Schwimmer in einer Staffel mitschwimmen. In der 4x50m Freistilstaffel konnte bei den Damen (Maria, Hannah, Leyla, Tarja) wie bei den Herren (Tim, Cedric, Anando, Lukas) die Goldmedaille errungen werden. Eine Silbermedaille konnten die Damenstaffeln über 4x50m Lagen (Hannah, Katharina, Tarja, Leyla) und 4x100m Freistil (Tanja, Annika, Anaïs, Rosa) erschwimmen. Bonze folgte dann noch für die 4x50m Lagenstaffel der Herren (Philipp S., Jayden, Tim, Philipp U.) und die 4x100m Lagenstaffel der Damen (Maria, Annika, Rosa, Tanja).