10./11. Juni 2017 Kreismeisterschaften, Sprint- und Mehrkampfwettbewerb

Kreismeisterschaften im Sprint- und Mehrkampfwettbewerb in Viernheim integriert

Die Kreismeisterschaften der Schwimmer fanden in diesem Jahr gleichzeitig mit dem Sprint und Mehrkampfwettbewerb statt. Daher waren in Viernheim 11 Vereine mit 1100 Meldungen vertreten.

Die SG Neptun Lampertheim hatte 25 Teilnehmer mit 168 Starts an zwei Tagen gemeldet. Damit waren fast alle Schwimmer der 1. und 2. Mannschaft mit dabei, was für ein sehr gutes Mannschaftsgefühl spricht. Für einige Athleten war dies allerdings nochmals ein sehr anstrengendes Wochenende, da sie die Pokalwertungen mit ins Auge gefasst hatten. Da das Wetter in den letzten Wochen mitspielte konnte im Freibad ordentlich trainiert werden, was bei der 50m Bahn nochmals einen Leistungsanstieg zeigte und so war die Ausbeute an „Edelmetall“ enorm.

Bei den Kreismeisterschaften konnten Tanja Mörstedt (2002) über 100m Freistil und Annika Staatsmann (2003) über 200m Brust im offenen Jahrgang sogar den Titel „Kreismeister“ erringen. Weiterhin konnten sich 7 Schwimmer auf den Silberrang und 10 Schwimmer auf den Bronzerang in der offenen Wertung schwimmen, wobei unsere jüngere Mannschaft die älteren überraschte.

In den einzelnen Jahrgängen gab es noch 38 Kreisjahrgangsmeister, 17 Zweite und 9 Dritte Plätze, die sich über alle Schwimmer gut verteilten:

Bei der weiblichen Jugend errang Henrike Stöckinger (2006) 3x Gold – Katharina Zanlonghi (2005) 2x Gold, 2x Silber, 1x Bronze – Maria Mörstedt (2004) 5x Gold, 1x Silber, Hannah Mörstedt (2004) 1x Gold, 1xSilber, 2x Bronze – Charlize Bololoi (2004) 1xSilber – Tarja Weisensee (2004) 2x Silber, 1x Bronze -Maren Hutzler (2004) 1x Bronze – Annika Staatsmann (2003) 3x Gold, 1x Silber, 1x Bronze – Tanja Mörstedt (2002) 3xGold – Kira Scholz (2002) 2x Gold, 2x Silber, 1x Bronze. Bei der männlichen Jugend starteten Philipp Uebach (2008) 2x Gold – Jayden Bololoi (2007) 1x Bronze – Cedric Becker (2005) 1x Gold, 1x Silber – Philipp Scholz (2005) 1x Gold, 1x Silber – Tim Uebach (2004) 6x Gold – Artjom Karich (2003) 4x Gold – Hannes Weppelmann (2003) 1x Gold, 1x Silber – Maximilian Röhrborn (2002) 2x Gold, 2x Silber – Bastian Messner (2001) 1x Gold, 1x Silber – Benjamin Medert (1997) 1x Gold, 1x Silber, 1x Bronze – Michael Thürauf (1987) 2x Gold, 1x Silber

Die Staffeln konnten sich zwar nicht zum Kreisstaffelmeister schwimmen, aber waren dennoch erfolgreich. Die Herren (Hannes, Tim, Maximilian, Artjom) konnten sich mit der 4x100m Lagen- und der 4x 100m Freistilstaffel jeweils auf den Silberrang schwimmen. Die Damen schafften mit der 4x100m Lagenstaffel (Hannah, Charlize, Kira, Tanja) und der 4x 100m Freistilstaffel (Kira, Annika, Katharina, Charlize) jeweils Bronze.

Für das anstrengende Wochenende und in der Endauswertung des Sprint- und Mehrkampfes gab es am Schluss noch Pokale. Bei der Vierkampfwertung (50m Schmetterling, Rücken, Brust u. Freistil) für die Jahrgänge 2007 bis 2004 bei den Damen konnte die SG Neptun Lampertheim gleich alle 3 Pokale mit nach Hause nehmen. Mit 1293 Punkten gewann Maria vor ihrer Schwester Hannah mit 1098 Punkten und ihrer Vereinsmitstreiterin Tarja mit 1004 Punkten. Bei den Herren ging der Pokal für den 3. Platz an Tim mit 901 Punkten. In der Wertung der Jahrgänge 2003 bis 2000 konnte sich bei den Damen Tanja mit 1604 Punkten und bei den Herren Artjom mit 1250 Punkten jeweils den Pokal für den 2. Platz sichern. Bei den Jahrgängen 1999 und älter erhielten den Pokal Michael mit 1111 Punkten für den 2. und Benjamin mit 1098 Punkten den 3. Platz. Wer zusätzlich noch die 400m Freistil, sowie 2-200m Strecken (Brust/Schmetterling und Rücken/Freistil) geschwommen ist kam in die Mehrkampfwertung und erhiel einen weiteren Pokal. In den Jahrgängen 2007 bis 2004 konnte nochmals Maria mit 1667 Punkten den Sieg erringen, Hannah kam mit 1393 Punkten auf den 3. Platz, Tim mit 1207 Punkten auf den 2. Platz. In der Wertung der Jahrgänge 2003 bis 2000 erkämpfte sich Tanja mit 2001 Punkten den Sieg. Bei den Herren bekam am Ende Michael noch einen weiteren Pokal für den Sieg in der Jahrgangsgruppe 1995 und älter mit 1534 Punkten.

Mit diesem erfolgreichen Wettkampf können fast alle Schwimmer in die wohlverdiente anstehende Sommerpause gehen. Wobei sich Jayden, Tim, Artjom und Maria noch einmal für die anstehenden Hessischen Meisterschaften, der jüngeren Jahrgänge, in Rotenburg an der Fulda am kommenden Wochenende vorbereiten müssen.

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com
Close Panel