Sprintpokal Heppenheim

SG Neptun startet in Heppenheim

Am Sonntag starteten 27 Schwimmer der SG Neptun beim Wettkampf „Sprint und mehr“ im Freibad Heppenheim. Das Wettkampfbecken bot den Schwimmern bei jedem Start einen Frischekick bei hochsommerlichen Temperaturen. Anders dagegen die Trainer und Kampfrichter. Sie mußten den Tag in der Sonne ausharren und sorgten mit ihrem Einsatz für einen reibungslosen Wettkampfablauf. Mit insgesamt 121 Starts war die SG Neptun die zweitstärkste Mannschaft hinter der SSG Bensheim.

Die drei jüngsten Neptun-Schwimmer waren Payton Brenner (JG 2009), Michelle Steinhauer (JG2009) und Philipp Uebach (JG 2008). Payton Brenner und Philipp Uebach konnten jeweils dreimal Platz eins und Philipp einmal Platz zwei für sich verbuchen. Michelle Steinhauer landete über 50m Brust auf Platz zwei und über 50m Freistil auf Platz 3. Katharina Zanlonghi (JG 2005) ging insgesamt viermal an den Start und konnte sich über die 50m Rücken in der Zeit von 0:43,10 min über Platz zwei freuen. Kira-Patricia Scholz (JG 2002) konnte sich über 200m Lagen, 50m Freistil und 50m Schmetterling jeweils die Goldmedaille sichern. Lediglich über die 200m Freistil mußte sie sich mit Platz zwei zufrieden geben. Lukas Jessusek (JG 2004), einer der erfahrenen Schwimmer, sicherte sich über 50m Brust (0:39,81 min), 50m Freistil (0:31,06 min) und 50m Schmetterling (0:34,42 min) jeweils Platz zwei. Dafür konnte er die Konkurrenz über 200m Freistil in einer Zeit von 2:34,85 min hinter sich lassen und freute sich über Platz eins. Maria Mörstedt (JG 2004) startete sechsmal und wurde dreimal mit Silber und dreimal mit Gold belohnt. Außerdem unterstützte sie mit weiteren zwei Starts in der Staffel ihre Mannschaft. Charlize Bololoi (JG 2004) hatte mit starker Konkurrenz zu kämpfen. Von fünf Starts konnte sie sich lediglich über 50m Brust die Bronzemedaille sichern. Ihr Start in der 4x50m Freistil-Staffel bescherte ihr jedoch einen hervorragenden erstem Platz. Auch Jette Friedrich (JG 2006) hatte es nicht leicht. Dennoch konnte sie sich über 50m Rücken über Platz drei und über 200m Rücken über Platz zwei freuen. Alejna Durna (JG 2004) erschwamm sich über die 200m Lagen Platz zwei, über die 50m Freistil und 200m Brust jeweils Platz drei und nach den 50m Brust reichte es für einen guten vierten Platz.Aber auch die Mastersschwimme Miroslaw Hunek, Michael Thürauf, David Korek und Heike Grosse unterstützen mit ihren Starts in der Masterswertung die Mannschaft gewaltig. Vierzehn mal Platz eins, einmal Platz zwei und einmal Platz drei ist eine stolze Bilanz. Darüber hinaus trugen Jayden Bololoi (JG 2007), Julie Brenner (JG 2007), Leyla Durna (JG 2004), Kerim Karakoc (JG 2007), Benjamin Medert (JG 1997), Hannah Mörstedt (JG 2004), Janik Neuwirth (JG 2005), Lukas Neuwirth (JG 2007), Sven Oettrich (JG 2005), Maximilian Röhrborn (JG 2002), Philipp Scholz (JG 2005), Annika Staatsmann (JG 200), Henrike Stöckinger (JG 2006) und Tim Uebach (JG 2004) mit ihren persönlichen Leistungen zum zweiten Platz für die SG Neptun in der Gesamt-Mannschafts-Wertung bei. Dieser Wettkampf hat gezeigt, dass sich das Trainingslager in der letzten Ferienwoche mehr als gelohnt hat. Und am kommenden Wochenende steht bereits der nächste Wettkampf an: Kreismeisterschaften in Bensheim.

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com
Close Panel